Spanische Tiere e.V.

Tierschutz mit Herz und Verstand

Ragy

    Ragy hat seine neue Familie in Hamburg gefunden.
   

Ragy wurde von einem Ehepaar auf einer Landstrasse gefunden. Die Leute haben die Polizei in Martorell (einem Nachbarort) angerufen, um zu fragen wie sie weiter vorgehen sollen und die Polizeit hat vollkommen falsche Anweisungen gegeben, was mit Ragy passieren sollte ... Das Paar ist dann mit ihm in eine Tierklinik gefahren, um seinen Chip lesen zu lassen und die Tierärtzin die dies gemacht hat, hat den Leute nichts von Ragy’s schlechtem Gesundheitszustand gesagt.

Der arme Kerl hatte nämlich eine stinkende Wunde am Bauch sowie mehrere gebrochene Rippen und sie hat diesbezüglich nichts unternommen! (Entweder wollte sie nichts von dem Kleinen wissen, oder sie hatte keine Nase!) Nach der ganzen Hin- und Herfahrerei sind die Leute mit dem armen Ragy bei uns gelandet und wir haben ihn übernommen (salvemanimalsacatalunya.blogspot.com.es/2012/10/im-kafig.html). Nach ein paar Tagen in der Tierklinik und anschliessend bei Mònica zu Hause in Pflege, geht es ihm prima und mittlerwiele befindet er sich im Tierheim.  
  Wir gehen davon aus das die Verletzungen daher kommen, dass Ragy von einem grossen Rüden fast zu Tode gebissen worden wäre.  Anschliessend hat er Glück gehabt das er bei uns gelandet ist und nicht im Krematorium von Martorell! Ragy gehört zur Gruppe dieser hyperlustigen und extrem intelligenten kleinen Machos, die alles total interessant finden ... besonders die Hündinnen (hahahaha). Er ist sehr schlau und erinnert sich sofort an die Leute, die ihm geholfen haben und zeight sich Ihnen gegenüber besonders lieb und dankbar. Seine Wunde und die gebrochenen Rippen bereiten ihm keine Schmerzen mehr und er führt schon wieder ein ganz normales Leben. Wir freuen uns riesig darüber das er sich so fantastisch erholt und entwickelt, denn Ragy ist kein Baby mehr! Ragy ist sehr klein, ganz lieb, anhänglich und sehr neugierig darauf was so rund um ihn herum passiert.
Er guckt mit aufgeweckten Augen in die Welt und wenn er könnte, dann würde er uns soooo viel über sein Leben erzählen. Im Tierheim geht es Ragy gut. Er versteht sich prima mit den anderen Hunden und darf im Rudel leben. Bald wird er kastriert und bekommt eine Mundreinigung. Zähne sind in seinem Mund nämlich nur noch wenige übrig geblieben ... ;-) Wir wünschen Ragy ganz viel Glück für die Zukunft! Er ist ein Schatz von einem Hund. Er ist stubenrein, ist kinderlieb, läuft gerne an der Leine und im Auto mitzufahren ist gar kein Problem für ihn. Ragy ist sicher einer dieser Rüden, die seine ganze Nachbarschaft kennt und die von allen gemocht wird. Es gibt Menschen die diese besondere Art von Hund zu schätzen wissen ... wir hoffen Ragy findet sie bald!