Spanische Tiere e.V.

Tierschutz mit Herz und Verstand

3. Quartal 2012

Oma Mona

 

Unsere Oma Mona hat auch eine Familie gefunden  

Wir kennen Mona schon seit langem. Sie wohnte bei einem Paar (Pepeta und Salvador) aus Castellbisbal. Diese Menschen haben uns früher mit unseren Leukosekatzen - Rolling, Supreme und Abba – geholfen und sie haben uns erlaubt, einen Hof bei Ihnen zu benutzen um die drei Katzen zu isolieren. Pepeta und Salvador sind beide Katzenfans ... Leider ist das Leben aber nicht mehr so einfach für das Paar. Pepeta hat Alzheimer und Salvador kann nicht mehr alleine für sie sorgen. Darum mussten die Zwei vor ein paar Wochen in ein Heim umziehen. Aus diesem Grund haben Sie Ihre Oma Mona zu uns gegeben, mit der Hoffnung und dem Wunsch eine Familie mit Herz für sie zu finden. Wir haben Salvador versprochen, dass wir unsere Bestes tun werden.

Das erste was wir getan haben nachdem Mona bei uns angekommen ist, war sie kastrieren zu lassen. Gott sei Dank haben wir das direkt getan, denn ihre Eierstöcke waren nicht mehr in Ordnung ... es gab jede Menge Zysten. Mona erholt sich gerade prima, aber trotzdem denken wir, dass sie ist ein wenig zu dünn ist und wir werden bei ihr ein extra Blutbild machen lassen. Die Leukose- und Immundefizienz-Tests haben wir bereits gemacht und beide sind negativ. Mona hat sich schon in der Katzenstation eingelebt und versteht sich prima mit ihren Artgenossen. Wir denken das Mona eine nette und liebe Katze ist, aber momentan braucht sie (was nur verständlich ist) noch ein bisschen Zeit, um sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Wir hoffen das wir sie auch vermitteln können ... damit würden wir bestimmt auch Salvador eine Freude machen!