Spanische Tiere e.V.

Tierschutz mit Herz und Verstand

Spenden für Le Pouchi gesucht

Unser kleiner Kater Le Pouchi hat leider ein größeres gesundheitliches Problem und wir benötigen für ihn dringend Unterstützung!

Hier ist seine Geschichte:

Katernase Le Pouchi, im Mai 2015 geboren, wurde im Katzenschutz von Maya und Teresa, der Associaciò Bastet, aufgenommen und konnte Ende September 2015 auf eine Pflegestelle in Deutschland umziehen.
 


Der quirlige Katerbub integrierte sich selbst sofort in die Katzengruppe in der Pflegestelle, in der er mit Katern und Katzen zusammen spielte und kuschelte. Da bei ihm Ohrmilben festgestellt wurden, musste er hierauf noch weiter behandelt werden. Trotzdem zeigt er sich als immer fröhlicher kleiner Kater. Er liebt kleine Raufereien und auch Fangspielen, ein kleiner Katermann einfach mittendrin, beliebt bei den anderen Nasen und auch herzlich verschmust mit den Menschen.


           

Interessenten kamen zu Besuch in der Pflegestelle und verliebten sich in Le Pouchi; nach knapp vier Wochen zog er von der Pflegestelle zu den Adoptanten um. Die Behandlung auf Ohrmilben wurde zu Ende gebracht, nun zeigte sich aber eine Ohrentzündung, die über vier Wochen mit Antibiotika behandelt wurde und zum Abschwellen kam. Eine weitere Nachkontrolle ergab allerdings, dass der ganz tiefe Gehörgang noch eingeengt aussieht. Der Verdacht auf einen Ohrpolypen kam auf, Untersuchungen untermauerten dies.
Die Adoptanten haben Le Pouchi nun nach rund 3 Monaten wieder an den Verein zurückgegeben. Auch wenn sie ihn in ihr Herz geschlossen haben und er sich ganz hervorragend und genauso unkompliziert wie in der Pflegestelle in ihre kleine Katzengruppe integriert hatte.

Der kleine Katermann zog dann wieder in seine ehemaligen Pflegestelle.

Hier könnt ihr ihn jetzt aktuell in der Pflegestelle beim Spielen sehen,
und hier beim Kabbeln mit Daina, die erst nach seinem Auszug in die PS kam, so dass sich die beiden erst grad neu kennengelernt haben.

Für Le Pouchi haben wir nun in einer Tierklinik Anfang März einen OP Termin. Bei Katzen mit chronischen, therapieresistenten Entzündungen des äußeren Gehörganges wird eine Gehörgangserweiterung (Otitis-Op nach Zepp) durchgeführt und die Ursache der Verengung geklärt. Weitere Ursachen für Ohrenentzündung können Fremdkörper im Ohr sein, allergische Reaktionen oder systemische Erkrankungen. Sollte sich herausstellen, dass es ein Polyp ist, wird gleich der ganze Gehörgang entfernt.

Diese Operation ist finanziell kein leichter Brocken, daher benötigen wir Ihre/Eure Unterstützung. Ein Kostenvoranschlag liegt uns vor:



Wer uns und den kleinen Pouchi unterstützen möchte, sei herzlich dafür bedankt!

Unsere Bankverbindung für Spenden:

Spanische Tiere e.V.
Raiffeisen-Volksbank Wemding
IBAN DE13 7206 9308 0101 9203 24
BIC GENODEF1WDN

Gern kann außerdem unser Spendenformular genutzt werden. Auch kleine und kleinste Beträge sind hilfreich! Beim Spendenzweck könnt ihr allgemein „OP Le Pouchi“ angeben. Wer mag, kann auch einen bestimmten Posten von der Aufstellung des Kostenvoranschlags übernehmen (oder bei den größeren Posten natürlich auch nur einen Anteil, je nach Wunsch). So könnt ihr sozusagen gezielt aussuchen, für was eure Spende verwendet werden soll.
Eingegangene Spenden werden hier natürlich aufgelistet. Wenn dabei bestimmte Posten der OP bereits übernommen oder abgedeckt sind, wird dies natürlich auch zu lesen sein. Wenn jemand mit seiner Spende nur als anonym aufgeführt werden möchte, schreibt dies bitte mit in das Spendenformular ebenfalls mit in das Feld für den Spendenzweck.
Für Spenden ab 50 Euro stellt der Verein Spanische Tiere e.V. am Ende des Jahres eine Spendenbescheinigung aus. Für kleinere Beträge nur auf Anfrage, daher bitte angeben, ob eine Spendenbescheinigung erwünscht ist. Vergesst hierbei bitte nicht, Namen und Anschrift mitzuteilen.

Über die Operation und die Genesung von Le Pouchi wird hier weiter berichtet.
       



14.03.16

Der kleine Patient hat die OP gut hinter sich gebracht, hier ein Bericht aus der Pflegestelle:

Le Pouchi wurde am vergangenen Donnerstagmorgen in die Klinik eingeliefert.
Nach eingehender erneuter Untersuchung durch den behandelnden und auch die OP ausführenden Arzt, riet und entschied letztendlich dieser, dass eine minimal invasive OP die bessere Variante für so ein junges Tier wie Le Pouchi ist.

Es zeigte sich auf beiden Seiten jeweils ein Polyp mit Wuchsrichtung nach unten, diese wurden durch  Extraktion entfernt.
Da Le Pouchi bereits am späten Mittag wieder aufgewacht war, konnte er auch schon abgeholt werden.  
In der Pflegestelle schlief le Pouchi dann die Narkose weiter unter Beobachtung in seiner Box immer neben seiner Pflegetante aus.
Katernase Ravioli, den er seit seiner Rückgabe von den Adoptanten neu hier in der Pflegestelle kennengelernt hat, hielt sich immer wieder in der Nähe von Le Pouchi auf. Ravioli hielt regelrecht Wache über seinen neuen Kumpel. Auf dem Sofa beim Fernsehschauen oder auch Abends dann beim Schlafen neben der Box.
Freitag Morgen so gegen 4:30 Uhr war Le Pouchi komplett wach und hatte auch Riesenhunger. Mit Appetit futterte er eine kleine Portion, und erstaunlicherweise hatte er auch Lust mit Ravioli eine kleine Spielrunde einzulegen, danach legte er sich wieder mit ins Bett und Ravioli folgte ihm wieder.






Le Pouchi mit seinem Kumpel Ravioli 

Und hier noch in einem Video zu sehen, wie es ihm kurz nach der OP geht.

18.03.16

"Rund eine Woche ist die OP nun her und Le Pouchi erholt sich weiter sehr gut. Da sich keine Komplikationen zeigen, werden wir wohl erst in ca. 3 Wochen zur Nachkontrolle fahren müssen.
In der Pflegestelle genießt er mit den anderen Katzen zusammen den nahenden Frühling, der Balkon wird gerade Frühjahrsfein gemacht und muss noch bepflanzt werden, die ersten Vögel zwitschern in den Sträuchern, das findet er alles richtig spannend. Ob der niedrigen Außentemperaturen liegt er noch nicht auf den Balkonliegeplätzen, aber er liebt es sich in den Sonnenstrahlen an den Fensterplätzen oder auf dem Sofa zu aalen. Nächstes mal gibt’s ein paar Frühlingsbilder :-)"


24.03.16

Le Pouchi macht weiter große Fortschritte, er hat keinerlei Nachwirkungen oder Probleme von der Operation. Er genießt sein Leben mit seinen Katzenfreunden in der Pflegestelle.
Die Rechnung der Tierklinik ist etwas geringer ausgefallen, als zunächst geplant. Dies freut uns natürlich verständlicherweise sehr.


UPDATE 27.05.16:
Pouchi geht es weiterhin bestens! Nun stand sein Nachkontroll-Termin beim Tierarzt an. Zu diesem Besuch ist Pouchi gemeinsam mit seinem Freund Ravioli schon morgens mit der Pflegemama ins Büro gefahren. Wie man sehen kann, machen sich die beiden auch dort bestens.

Hier ist der Bericht aus der Pflegestelle:

Mittlerweile sind rund 10 Wochen seit dem OP Termin vergangenen und Le Pouchi ist vergangenen Freitag der Klinik, die ihm auch den Polypen entfernt hatte, zur Nachkontrolle vorgestellt worden.
Das Ohr nässt nicht, zeigt keine Verschmutzung oder Entzündung  oder sonstige Auffälligkeiten. Man kann sagen Le Pouchi hat keinen Polyp. Der ist entfernt. TA war sehr zufrieden wie seine OP und Verheilung verlaufen ist.
Natürlich ist es nur eine Momentaufnahme und darum die Frage nach Rezidiv bei Ohrpolyp, ja es gibt Ohrpolypen Rezidiv, das ist Fakt. In der langjährigen Klinikpraxis ist dort erst ein Fall aufgetreten, das zeigte sich beim Patienten schon nach ein paar Tagen.
Wieder Zuhause auf seiner Pflegestelle angekommen wurde erstmal mit Ravioli ordentlich gespielt. Gegen frühen Abend dann kuschelten und ruhten beide auf dem Sofa, denn der Tag war schließlich sehr spannend gewesen – für beide ;). Ravioli ist ja eher der schüchternere von beiden und ich hatte ihn einfach mitgenommen, das trainiert Besuche wie zum Tierarzt gehen usw.  Nur musste ich die beiden  vor dem TA Termin, in Absprache mit dem Job, in meinem Büro „parken“. Le Pouchi hat Ravioli schon recht viel beigebracht, denn beide meisterten auch den Abstecher in den Job sehr entspannt.  

Pouchi mit Ravioli, neugierig am Bürofenster                                und in der Katzengruppe in seiner Pflegestelle
Es geht ihm prima, er ist ein junger aufgeschlossener Katermann, der nun zusammen mit seinem Freund Ravioli ein gemeinsames Zuhause sucht!



...