Spanische Tiere e.V.

Tierschutz mit Herz und Verstand

Das Tierheim in Castellbisbal

th_castellbisbal Mit Monica Planas vom Verein Salvem Animals a Catalunya, "Tierrettung in Katalonien", ansässig in Castellbisbal, ganz in der Nähe des bekannten Montserrat-Gebirges, arbeiten wir schon seit dem Jahr 2005 zusammen.
hund_castellbibal Das Tierheim in Castellbisbal, Nähe Barcelona, war früher eine Perrera, in der jeden Freitag ein „Tierarzt" kam, um die Hunde, die „dran" waren, zu töten. 
Wir haben das Wort Tierarzt deshalb in Anführungszeichen gesetzt, da es uns nicht verständlich ist, wie es ein solcher, der ja Tieren helfen will und deswegen studiert und diesen Beruf gewählt hat, Woche für Woche schafft, die Hunde zu töten...

Als Monica in die vielen Hundeaugen sah, die sie hoffnungsvoll anblickten - oder auch bereits hoffnungslos ihrem vorbestimmten Schicksal, der Euthanasie, entgegen, war für sie klar, dass sich was ändern muss...und nach langen Verhandlungen mit den zuständigen Behörden schaffte sie es, die Perrera in ein Tierheim zu verwandeln.

noerafmon2 Zusammen mit ihrem Team Noemi & Rafa und Irene ist es Monica Planas seit 2004 gelungen, dort unglaublich viel zu bewegen. irene
hund_castellbibal2 Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit verschiedenen Tierschutzvereinen in Deutschland ist es gelungen, den steten Fluss der Hunde recht gut im Griff zu behalten.

Vor ca. zwei Jahren kam dann auch noch die Aufgabe Katzentierschutz hinzu, denn bis dahin gab es keine Unterbringungsmöglichkeiten für die Samtpfoten.

Es fand sich dann aber ein tierlieber Mensch, der sein leer stehendes Haus dem Tierschutzverein für die Unterbringung der Katzen kostenlos zu Verfügung stellte.

Ein Traum wurde wahr: endlich musste man die Katzen nicht mehr zurückweisen bzw. an andere Tierheime weiterleiten.
Leider zerplatzte der Traum im September 2009: Der Mann verliebte sich, wollte nun in sein eigenes Haus auch einziehen und die traurige Konsequenz: die Katzen mussten gehen, da er nicht in einem Tierheim leben wollte, verständlich.

Nun wurde händeringend nach einer Lösung gesucht, denn die Botschaft lautete: keine weiteren Katzen mehr ins bisherige Katzenheim bringen. Aber wohin mit den Neuzugängen?
katzenstation_castellbisbal
katzen_castellbibal1 Nach der Überbrückung mit privaten Pflegestellen, die zum einen sehr selten sind und zum zweiten sehr aufwendig in der Betreuung (die Tiere sitzen ja dann nicht konzentriert an einer Stelle sondern überall verteilt) wurde nun die neue Katzenstation eröffnet: In direkter Nachbarschaft, am Recyclinghof, wurden ausrangierte Baucontainer aufgestellt.
Diese mussten natürlich noch mittels Umbauten bewohnbar gemacht werden (Lüftung und Fenster wegen der sommerlichen Hitze, Heizung für die kalten Winter), aber nun wohnen schon die ersten Samtpfoten drinnen.
Kaum war ein Problem gelöst, tat sich das nächste aus:
Die Welpenflut brach herein, sämtliche räumliche Kapazitäten waren erschöpft und das Schlimmste an der Sache war, dass die Vermittlungen sehr schleppend laufen momentan...zwar konnten mittlerweile einige in kompetente Pflegestellen umziehen, und ein paar auch in endgültige Familien, aber für Nachschub ist leider gesorgt...

Der Rüde Pelica ist einer davon und wartet derzeit (Juli 2010) bei Birte auf eine eigene Familie!
pelle_korb
hund_castellbibal4 Leider gibt es nun aber bereits wieder traurige Nachrichten:

Aus persönlichen Gründen pausiert Monica Planas derzeit in Sachen Tierschutz.
Monica hat es sich vor ihrem Rückzug aber nicht nehmen lassen, alles zu organisieren, damit auch ohne ihre Mitwirkung alles läuft wie geschmiert:
Es wurde ein neuer Tierarzt gefunden, aus Südamerika.
Die Homepage, die bisher von Nicole gemacht wurde, die leider auch aus persönlichen Gründen aufhören musste, wird nun von Jürgen Kudnick betreut (vom Verein Hundenothilfe 4 Pfoten e.V.).
Die spanisch sprechenden Deutschen (Gabi Schöppe von der Hundenothilfe 4 Pfoten e.V.) und Birte von uns erledigen die Übersetzungen.
Wir alle packen das, aber wir brauchen trotzdem Ihre Hilfe!!!!

- wenn Sie selbst ein Tier adoptieren wollen, bitte schauen Sie auf der offiziellen Homepage  vorbei
- wenn Sie wissen, dass Leute ein Tier suchen, verweisen Sie auf unsere Website oder eben die Homepage von Castellbisbal
- wenn Sie Leinen und Halsbänder, Futter und sonstiges Tierzubehör für die Hunde bzw. Katzen übrig haben bzw. spenden wollen, so melden Sie sich bitte bei uns
hund_castellbibal3
Auch immer lesenswert ist das Tagebuch von Monica. Leider wird es nun nicht mehr von Monica gepflegt, aber alle, die es noch nicht kennen, sollten sich trotzdem die Zeit nehmen und die älteren Einträge, die oft sehr ergreifend sind, ansehen.