Spanische Tiere e.V.

Tierschutz mit Herz und Verstand

die Privatinitiative von Maya und Teresa

katzenheim_teresa_katze Wir kennen Maya und Teresa bereits seit dem Jahr 1999 - dem Jahr, in dem für Vereins-Mitgründerin Birte Kaiser alles begann, was den Tierschutz in Spanien betrifft. Das Auffinden eines herrenlosen Hundes im Urlaub an der Costa Daurada brachte den Kontakt zum mittlerweile geschlossenen Tierheim Calafell, wo Maya und Teresa ehrenamtlich regelmäßig mitarbeiteten.

Mittlerweile engagieren sich die beiden, natürlich weiterhin ehrenamtlich, auf dem Gelände von Teresa und betreiben "Katzenschutz". Seit 2005 helfen wir Maya bei der Katzenvermittlung, und seit 2009 auch Teresa

unter Weiterlesen erfahren Sie mehr...
katzenheim_katze2 Maya hat sich schon lange dem Katzenschutz verschrieben. Sie stammt aus der Schweiz, Teresa ist Spanierin.

Bis zum Jahr 2008 hat Maya alle ihr an- und zugetragenen, aufgefundenen Katzen bei sich Zuhause aufgenommen und versorgt. Dies ging natürlich immer nur bis zu dem Punkt, wie es die finanziellen Möglichkeiten und die Kapazität der Wohnung es zuließ.

Das führte natürlich immer wieder dazu, dass irgendwann keine weiteren Katzen mehr aufgenommen werden konnten.
Teresa hilft ihr schon sehr lange dabei und hatte ebenfalls immer viele Katzen bei sich zum aufpäppeln und versorgen.

Im letzen Jahr wurde dann auf Initiative der beiden in dem Ort Vilanova i la Geltru bei Sitges (ca. 45 km südlich von Barcelona) ein kleiner Mini-Verein gegründet, um die Aufgabe besser lösen zu können. Auf dem Grundstück von Teresa von ca. 2 Hektar befinden sich nun neben dem Haus und einer riesiger Voliére auch 2 Gehege für Katzen. Die meisten Katzen leben aber frei auf dem eingezäunten Grundstück und haben auch jede Menge Versteckmöglichkeiten da.
Es leben derzeit (März 2010) ca. 210 Katzen auf dem Gelände, 5 Hunde, 3 Hühner und eine ganze Anzahl Vögel.
katzenheim_grundstueck2
katzenheim_gehege Der Verein besteht nur aus einigen wenigen Mitgliedern und kann sich mal gerade so eben finanziell über Wasser halten. Man ist daher, abgesehen natürlich von Adoptionen und Pflegestellen, immer auch auf Sachspenden angewiesen. 

Am dringendsten wird benötigt:
Entwurmungsmittel, Floh-und Zeckenmittel, sonstige Medikamente, Diätfutter, Katzenstreu, Decken, Körbe und vor allem grosse Hundetransportboxen oder grosse Käfige zur Einzelunterbringung von kranken Katzen oder solchen die ihr Spezialfutter abgesondert bekommen sollten.
Leider kann Teresa nur noch bis ca. Ende 2010 auf diesem Grundstück bleiben. Bis dahin muss ein neues Grundstück gefunden werden (erste Sondierungsgespräche sind im Gange).
Sobald ein Grundstück gefunden ist, wird jede mögliche Hilfe gebraucht: sei es in Gestalt von Maschendrahtzaun und Stangen zum Einzäunen des Grundstücks, Material für den Neubau von Holzhäuschen und natürlich auch Hilfe in Form von Freiwilligen, die beim Aufbau, Umzug und Einrichten helfen. Auf die Tierschützer vor Ort wird einiges zukommen, aber sie wollen alles daran setzen, den Tieren eine sichere Unterkunft zu schaffen. Bitte helfen Sie uns und ihnen hierbei!
katzenheim_teresa
katzenheim_gehege_ganz Auf den Fotos sehen Sie unter anderem das "Youngster-Gehege", welches Maya und Teresa im letzten Sommer selbst gezimmert haben. In das Gehege kommen die Jungkatzen, die noch kastriert werden müssen, ehe sie frei auf dem Gelände laufen dürfen.
Allerdings fehlen noch einige Regale zum rumklettern und Kisten und Häuschen zum verstecken, das soll aber sobald die Möglichkeiten dazu bestehen noch kommen.

Das Gehege wird dann auch mit auf das neue Grundstück umziehen!

Wenn Sie also helfen wollen, dass die Schützlinge von Maya und Teresa weiterhin genug zu futtern haben und ausreichend Geld für eine medizinische Betreuung vorhanden ist, so können Sie gerne mit Geldspenden helfen.

Bitte verwenden Sie hierfür unser Spendenformular und geben Sie als Verwendungs-zweck "Katzenschutz Maya und Teresa" an.
Sie können mit dem gleichen Formular auch eine Patenschaft für ein Tier übernehmen.
mitesserWie Sie sehen, müssen dort auch "Mitesser" bekämpft werden.
teresa_tiger_scheuDieses scheue Tigerchen würde sich über eine Patenschaft sehr freuen. Es hat auch eine Linsentrübung auf dem linken Auge, vermutlich durch einen überstandenen Katzenschnupfen.             Die schwarze Katze rechts, mit den wunderbaren weißen Barthaaren ist schon älter und würde sich ebenfalls über Paten freuen. teresa_schwarz_alt
teresa_grundstueck Wenn Sie handwerklich begabt sind und unentgeltlich beim Aufbau des neuen Katzenheimes helfen wollen, so melden Sie sich bitte bei uns. Es wird jede Menge zu tun geben, jede helfende Hand wird gebraucht werden.
Aber zuerst muss natürlich das passende Gelände gefunden werden. Wir werden Sie hierüber auf dem Laufenden halten!