Spanische Tiere e.V.

Tierschutz mit Herz und Verstand

Katzen

Kadena

                          
                     Alter: ca. 4 Jahre

                     Kastriert: ja

                     Getestet: FIV - / FeLV -

                     Charakter: aufgewecktes zutrauliches Elfchen

                     Freigänger: eher ja

                     Aufenthaltsort: Goslar





Kadena kam am 22. Januar aus der Ukraine zu uns in die Pflegestelle, gemeinsam mit Kater Yukito.
Beide sind sehr gesellig und kommen auch sehr gut mit anderen Katzen aus. Da sie aus einer sehr großen Katzengruppe stammen und dort viel Zeit verbracht haben, können sie auch mit den unterschiedlichen Charakteren ihrer Artgenossen gut umgehen und sind hier nicht empfindlich. Beide brauchen jedoch auf jeden Fall Katzengesellschaft!
Kadena hat im Gegensatz zu Yukito nur einige wenige Tage gebraucht, um sich vom Transportstress zu erholen. Auch sie versteckte sich zunächst, dies aber nur in den ersten paar Tagen. Danach hat sie bereits angefangen, vorsichtige Kontaktversuche vom Menschen zu erwidern. Mit den ersten 2 Wochen wurde dies fast täglich besser, und nach rund 14 Tagen war die Sache für sie gegessen. Auch fremde Menschen können ihr Reich betreten, da ist sie zunächst vorsichtig, aber grundsätzlich eher neugierig. Gern mag sie gestreichelt und geknuddelt werden, sie lässt sich auch ganz prima auf den Arm nehmen und hat auch nichts dagegen, herumgetragen zu werden. Dabei muss man recht vorsichtig sein, auch wenn das auf den Fotos so nicht rüberkommt, ist sie unglaublich zart und klein, ist leicht wie eine Feder.
Wenn sie mit Menschen zusammen ist bzw. sie von ihnen Aufmerksamkeit bekommt, dann schnurrt sie auf eine ganz zarte Weise, baut dabei ein kleines Quitschen ein, was total zauberhaft ist. Sie singt sozusagen beim Schnurren  vor lauter Verzückung.
smile


Kadena ist zwischenzeitlich sehr aufgeweckt, sie will alles entdecken und erforschen, ist dabei extrem schnell und flink. Ihre Zuneigung zum Menschen ist groß, bei fremden Menschen braucht sie nur kurze Zeit. Nach wenigen Stunden zeigt sie sich denen gegenüber genauso wie auch ihr vertrauten Menschen gegenüber. Sobald irgendwo eine Tür aufgeht, ist sie durchgewitscht. Eine kleine Entdeckerin ist sie, dabei aber trotzdem nicht unvorsichtig. Sie würde sehr gern in ein Zuhause mit Freigangsmöglichkeit oder mindestens gesicherter Terrasse kommen. Ein Balkon könnte ihr auf Dauer zu wenig sein.
Sie ist insgesamt sehr engagiert was Spielen betrifft. Mit anderen Katzen hat sie kein Problem. Sie weiß sich zu wehren wenn man ihr zu Nahe kommt, bzw. zeigt sie dass sie das durchaus tun würde. Von ihr selbst geht aber keinerlei Abneigung gegen andere Katzen aus. Ist ihr ein Artgenosse zu aufdringlich oder wuselig, geht sie der Sache ruhig aus dem Weg. Wenn sie sich beispielsweise gerade ihre Streicheleinheiten abholt, und Yukito dazu kommt und dann seine Schmuseanfälle "zelebriert", geht sie eher davon und wartet, bis es wieder ruhiger ist und man auch mal wieder eine Hand für sie hat.
Wenn sie abends in der großen Gruppe ist, bewegt sie sich nach 2 Tagen bereits sehr sicher. Sie geniesst es dabei zu sein, nie im Leben würde sie das verpassen wollen. Die Hunde machen ihr auch nur wenig Sorgen, nach kurzer Zeit begegnet sie denen zwar vorsichtig und aufmerksam, aber ein besonders aufdringlicher Hund wird dann auch mal mit Fauchen und Nasentatzer in die Schranken verwiesen.

Spielen findet sie ganz großartig


Update nach ca. 3 Wochen Pflegestelle:

Wenn man die Zimmer der Pflegekatzen betritt, muss man direkt in den Türspalt den Fuß stellen, um zu versuchen Kadena abzuwehren. Die ist nämlich sonst sofort durch den Spalt entflutscht und die Treppe herunter zu dem Wohnbereich, in dem sich große Katzengruppe befindet. Dort bewegt sie sich nach kurzer Zeit schon relativ frei. Den anderen Katzen geht sie aus dem Weg, kümmert sich aber nicht großartig um sie. Wenn sie sich einem Artegenossen gegenüber sieht, verhält sie sich abwartend freundlich. Wird sie angefaucht, schwillt sie kurz auf das Doppelte ihres eher geringen Ausmaßes an, ist aber durchaus Willens ihr Fell im Falle eines Angriffs teuer zu verkaufen. :-) Selbst macht sie allerdings keine Anstalten, irgendjemanden aggressiv zu begegnen. Auf freundlichen Kontakt reagiert sie ebenfalls sehr freundlich. Die Hunde habe ihr nur kurzzeitig etwas Bauchschmerzen gemacht, sind dann aber als harmlos eingestuft worden und werden nun eher ignoriert. Aufdringliche Hunde bittet sie nachdrücklich um etwas mehr Respekt. Kadena  nutzt die neue Erweiterung ihres Bereiches sehr aus, sie ist immer direkt mit unten im Leben.
Mit Yukito pflegt sie einen friedlichen, freundlichen Kontakt, er ist ihr aber wohl etwas zu stürmisch bei seinen Kuschelanfällen. Es macht ihr keine Angst, ist ihr aber wohl nicht angenehm.
Die beiden können zusammen vermittelt werden, müssen aber nicht. Kadena ist lebendig und fröhlich, hysterisches Verhalten ist ihr aber dann doch wieder zu suspekt.
In einem kleinen Video ist Kadena mit Yukito gemeinsam auch schon zu sehen:     Spielanfänge